Unser Unternehmen

Willkommen in unserem Fachgeschäft!

Als Traditionsunternehmen versorgen wir unsere Kunden mit hochwertigen Produkten aus der Welt der Unterhaltungselektronik, Satellitentechnik, Elektrokleingeräten und Haushaltswaren.
Auf 120 qm präsentieren wir ausgewählte Geräte der verschiedensten Marken, wie zum Beispiel TechniSat, Grundig, Panasonic, Philips, Braun, Rowenta und Krups und viele weitere mehr.

Bei uns werden Sie fachkundig beraten, können Geräte anfassen oder ausprobieren und bekommen neben Original-Zubehör und -Ersatzteilen auch wertvolle Tipps zu Pflege, Bedienung und Energieeffizienz. Über unseren elektronischen Katalog haben wir überdies Zugriff auf mehr als 10.000 Geräte, sodass wir Ihnen Ihr Wunschprodukt innerhalb von 24 Stunden liefern können.

Unser größtes Anliegen ist das Bemühen um Sie als unseren Kunden vor und nach dem Kauf. Dazu gehören neben einer individuellen Beratung genauso der persönliche Service, was unsere Kunden bereits seit vielen Jahren zu schätzen wissen. Dadurch sind wir weit mehr als nur der Händler um die Ecke. Als kooperiertes Fachgeschäft genießen wir auch viele Vorteile, von denen letzten Endes natürlich auch Sie als unser Kunde profitieren.

Kommen Sie bei uns vorbei – Wir freuen uns auf Sie!


Firmengechichte
Den Grundstein für das heutige Traditionsunternehmen „Rudloff“ legte der Kaufmann Franz Roming schon im Jahr 1910. Damals eröffnete er in Piesteritz an Stelle der heutigen Dessauer Straße 203 ein Gemischtwarenbetrieb mit Handwerk und Handel. Am 1. März 1920 entstand die Firma „Franz Roming & Söhne“ mit den Inhabern Franz Roming und Richard Rudloff. Damals (wie heute) lag der Schwerpunkt bei den Waren des täglichen Bedarfs. 1936 zog das Ladengeschäft an die Stelle der heutigen Dessauer Straße 201 unter der Leitung von Richard Rudloff, später gemeinsam geführt mit seinem Sohn Hans-Joachim. Mit dem Tod des Vaters übernahm Hans-Joachim Rudloff das Ladengeschäft und die Rundfunkwerkstatt. Diese übergab er 1971 seinem Sohn Hans-Werner und am 1. Januar 1984 das Ladengeschäft an seine Schwiegertochter Silvia. 2010 wurden beide Unternehmen wieder zusammengeführt und Silvia Rudloff übergab den Stab an Mark Lorenz, der schon 12 Jahre zuvor die Werkstatt übernommen hatte.